Was ist Psychologische Psychotherapie?

Psychotherapie meint die Behandlung der Seele. Psychotherapie setzt da an, wo die bisherigen Strategien Probleme zu lösen, nicht mehr zum gewünschten Ergebnis führen. 

Bei psychologischer Psychotherapie handelt es sich um einen geschützten Begriff, der nur von denjenigen Kolleg*innen verwendet wird, die eine Approbationsprüfung im Sinne des Psychotherapeutengesetzes abgelegt haben. Dieser Abschluss steht für die akademisch höchste Qualität in Aus- und Weiterbildung. Kolleg*innen mit diesem Abschluss haben insgesamt mindestens acht Jahre Psychologiestudium und anschließende Psychotherapeut*innenausbildung absolviert.

Wen ich behandle

Ich bin ausgebildete Verhaltenstherapeutin für erwachsene Menschen und biete meine Leistungen in einer Privatpraxis als Einzeltherapie an. Das bedeutet, dass ich Beihilfe-, Heilfürsorge- oder Privatversicherte, Selbstzahler*innen und gesetzlich versicherte Menschen ausschließlich im Kostenerstattungsverfahren behandeln darf. 

Gesetzlich Versicherte im Kostenerstattungsverfahren

Aktuell bestehen lange Wartezeiten auf einen Psychotherapieplatz in der Regelversorgung, was in Krisensituationen kaum aushaltbar ist. Generell gilt: Sie haben einen Rechtsanspruch auf Kostenerstattung einer Psychotherapie (§13 Abs. 3 SGB V), wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Und an dieser Stelle kann meine Leistung eine Alternative zu denen der Kassenpraxen werden, wenn Sie keinen Psychotherapeuten/keine Psychotherapeutin finden. Ich biete Psychotherapie im sogenannten Kostenerstattungsverfahren an. Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse darüber.

Beihilfe, Privatversicherte

Die Kostenübernahmen für Psychotherapie im Rahmen der Beihilfe und der Privatversicherungen ist von der jeweiligen Stelle bzw. Krankenkasse abhängig. Grundsätzlich sind Kostenübernahmen problemlos möglich. Bitte setzen Sie sich vorab mit Ihrer Krankenkasse oder Beihilfestelle in Verbindung und informieren Sie sich, in welchem Umfang Psychotherapie übernommen wird und wie das Antragsverfahren geregelt ist. 

Selbstzahlende

Selbstzahlende Personen können mich direkt kontaktieren. Es wird weder eine Diagnose vergeben, noch sind irgendwelche organisatorischen Voraussetzungen zu erfüllen. Eine Therapiesitzung wird nach der Gebührenpositionsordnung für Psychotherapeut*innen (GOP) zu je 100,55€ für 50 Minuten abgerechnet. Die Kosten können Sie als "außergewöhnliche Belastung" in die Steuererklärung miteinfließen lassen.

Meine Behandlungsschwerpunkte 

Durch meine Approbation als Psychologische Psychotherapeutin bin ich befähigt alle psychischen Erkrankungen zu behandeln. Diese zeichnen sich durch eine Vielzahl verschiedener Symptome aus und können sich aus den unterschiedlichsten Gründen entwickeln. Auslöser sind häufig besonders herausfordernde Situationen wie Trennungen, Arbeitsplatzverlust, Krankheit und Tod, aber auch Ereignisse wie die Geburt eines Kindes, der Abschluss einer Ausbildung/des Studiums oder ein Umzug. Gemeinsam schauen wir, wie wir die Symptome reduzieren und Ihnen zu Ihrem Wohlbefinden zurückverhelfen können.

Meine Behandlungsschwerpunkte sind:

  • Angsterkrankungen mit Symptomen wie z.B. Panik, starker körperlicher Anspannung, Herzrasen, Schwindel, Angst vor der Angst, infolgedessen häufig Vermeidung bestimmter angstbesetzter Orte, Situationen u.a.) wie z.B. Agoraphobie mit Panikstörung, Soziale Phobie oder Generalisierte Angststörung
  • Erkrankungen, die sich infolge eines stark belastenden Lebensereignisses entwickelt haben wie z.B. Posttraumatische Belastungsstörung
  • Depressionen mit Symptomen wie z.B. Antriebslosigkeit, Niedergeschlagenheit, Leeregefühlen, Minderwertigkeitsgefühlen, Grübeln oder Schlafstörungen
  • Essstörungen wie z.B. Magersucht, Binge Eating Störung, Bulimie
  • Probleme mit der eigenen Persönlichkeit, die im Kontakt mit anderen Menschen immer wieder zu Schwierigkeiten führen, sog. Persönlichkeitsstörungen wie Borderline-Persönlichkeitsstörung, zwanghafte oder narzisstische Persönlichkeitsstörung

Meine Methoden

Ich arbeite mit den Gedanken, den Gefühlen und dem Körper, also mit Kopf, Bauch und Herz gleichermaßen. Nicht nur der Verstand erzeugt neue Erkenntnisse, sondern auch der Körper und die Intuition. Alles ist untrennbar miteinander verbunden und lässt sich für die Überwindung der Symptome und Schwierigkeiten hervorragend nutzen, um zu Wohlbefinden und innerer Balance zurückzukehren.

Ich arbeite mit Elementen der 

  • Kognitiv-behavioralen Verhaltenstherapie  
  • Schematherapie
  • und der Hypnotherapie


Dabei finden besonders erlebnisorientierte Techniken wie Achtsamkeitsübungen, Imaginationen, Entspannungsverfahren, Rollenspiele und Atemtechniken Eingang. Gepaart mit den Reflexionskompetenzen des Verstandes finden Sie Schritt für Schritt zu Ihrem körperlichen und seelischen Gleichgewicht zurück.

Erstgespräch

In einem Kennenlerngespräch haben wir die Gelegenheit einen ersten Eindruck voneinander zu gewinnen und ob wir uns vorstellen können miteinander zu arbeiten. Sie schildern mir Ihr Anliegen und wir überlegen gemeinsam, in welche Richtung eine mögliche Veränderung gehen kann. Außerdem berate ich Sie ausführlich zum organisatorischen Ablauf. Das Erstgespräch dauert 50min und ich berechne dafür nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) generell einen Satz von 65,58€. Der Betrag ist vor Ort bar zu entrichten.

Nach Einleiten der organisatorischen Schritte und Prüfen der Voraussetzungen mit den entsprechenden Krankenversicherungen werden nach Bewilligung die Kosten für die Psychotherapie übernommen. Für Selbstzahler*innen entfällt dieser Schritt.

Termin vereinbaren

Melden Sie sich gerne für ein erstes Kennenlerngespräch.